Fenster aufreissen. Mief raus, Frische rein. Stosslüften wirkt Wunder. Auf meinem Youtube-Channel gibt es in 100 Sekunden Inspirationen und Tipps, wie Sie Ihren Arbeitgeberauftritt stosslüften. Und hier auf dem Blog gibt es die Zusatzinfos dazu. Heute: Nicht bewerben nicht möglich. 10 etwas andere „Call to Action“ für Ihre Stellenanzeigen. 

Im besseren Fall langweilig. Oft gar scheinheillig: „Sind Sie interessiert?“ „Konnten wir Sie überzeugen?“ So oder so ähnlich ist es tausendfach in den Stellenanzeigen dieser Welt zu sehen. Ich spreche vom „Call to Action“, der einer Leserin oder einem Leser am Schluss einer Werbeanzeige gewissermassen den Rest geben soll. Oder etwas weniger salopp formuliert: Den vielleicht letzten noch fehlenden Impuls auslösen soll, eine Handlung auszuführen.
Jetzt ausprobieren!
Jetzt kaufen!
Sofort profitieren!

Doch in den Stellenanzeigen ist statt dem letzten Kick oft das letzte Gähnen angesagt. „Sind Sie interessiert?“- diese Frage im Anschluss an die oft langweiligen Texte und eingetütet in ebenso langweiliges Design ist ja eigentlich fast schon hämisch.

Aber hey, es geht auch anders!

Ich habe für Sie in die Tasten gehauen und einfach mal ein paar Alternativen für eine kräftige Stosslüftung in Ihren Stelleninseraten hingekritzelt. Und weil stosslüften in der überheizten Stube nicht funktioniert, habe ich das Video mit den Tipps wie immer bei mir ums Eck am Zürichsee gedreht – die paar Schneeflocken können einen Soldaten der Schweizer Armee (der besten Armee der Welt, wie unser früherer Militärminister im Wissen um solche Soldaten wie mich selbstsicher meinte) sicher nicht abhalten. Also – Stift spitzen und Film ab:


Übrigens: Das Abschreiben und Übernehmen der Bewerbungsaufforderungen, die Ihnen besonders gefallen, ist speziell erwünscht. Und wenn Sie mir von Ihren Entrümpelungsaktionen berichten, freue ich mich ganz besonders.

Beachten Sie auch die weiteren 100 Sekunden Frechmut – Tipps auf meinem Youtube-Channel.