B_MG_9814Wie sagte einst schon Gorbi? Genau. „Wer zu spät kommt…“. Nicht zu spät, nein gerade noch rechtzeitig, wurde Adecco meine zehnte und somit letzte „Blogger Friendly Company„. Ich freue mich ausserordentlich, ganze herzlich willkommen. Künftig werde ich einmal pro Quartal zusammen mit CEO Michael Agoras über den Schweizer Arbeitsmarkt berichten. Denn Adecco gibt zusammen mit der Universtät Zürich regelmässig den Adecco Swiss Job Market Index heraus. Freude herrscht – und aus aktuellem Anlass hier schon einmal ein kurzer Wortwechsel mit Michael Agoras. 

Michi, sag mal, Du freust Dich bestimmt über das Abstimmungsergebnis zur Masseneinwanderungsinitiative vor knapp einem Monat, stimmt’s?

Michael Agoras: „Wie kommst Du denn darauf?“

Weil doch dadurch der Kampf um die Talente in der Schweiz noch härter ausgefochten wird – davon profitieren doch auf das Recruiting spezialisierte Unternehmen wie Adecco, oder?

Michael Agoras: „Persönlich hat mich das Resultat nicht überrascht, trotzdem bin ich der Meinung, dass dieses uns als Volkswirtschaft langfristig schaden wird. Hier stellt sich vielmehr die Frage, welche Faktoren die Schweiz erfolgreich gemacht haben und was es braucht, um auf der Erfolgstrasse zu bleiben. Fakt ist: die Lust an der Arbeit, der hohe Spezialisierungsgrad, die ungebrochen grosse Kauflust, unser soziales System, die Meinungsfreiheit, die direkte Demokratie sowie unsere liberale Haltung uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind. Restriktionen, Hemmnisse und Einschränkungen bremsen unseren Erfolg.“

Wie schätzt Du denn den Arbeitsmarkt in der Schweiz ganz allgemein derzeit ein? Welche Strömungen nimmst Du wahr?

Michael Agoras: „Der Arbeitsmarkt bleibt kompetitiv, schnelllebig und wählerisch. Der Wettbewerb um Talente, Fachkräfte und Spezialisten bleibt ungebrochen hoch und wird durch diese Initiative erschwert.“

Mal angenommen, Du hättest einen Wunsch für den Schweizer Arbeitsmarkt frei – wie würde er lauten?

Michael Agoras: „Ich würde mir wünschen, dass Vorstösse, die zu oft nur von Eigennutzen getrieben sind, nicht über das Allgemeinwohl einer Volkswirtschaft gestellt werden.“

Vielen Dank für das kurze Gespräch. Den ersten Kommentar zum Adecco Swiss Job Market Index finden Sie morgen Donnerstag, 17.4.2014 hier auf diesem Blog.

Auf Wiederlesen