Ja, Sie haben richtig gelesen. In der 2. Auflage von «Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können» wird’s zeitweise richtig philosophisch. Nämlich dann, wenn Gastautorin Christina Looser den Teil 2 des Buches mit ihrem Beitrag «Employee & Employer Branding heute. Klasse oder Masse?» eröffnet. Klasse statt Masse ist defintiv auch der Beitrag selbst, entsprechend spannend das Interview mit Christina.

Der zweite Teil «Können» von «Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können» besteht aus interessanten Praxisbeispiele des Who is Who der DACH-HR-Szene. Für die 2. Auflage haben wir unter anderem Branding Spezialistin Christina Looser mit ins Boot geholt. Sie eröffnet den Praxisteil mit einer gehörigen Portion Reflexion. Es geht um Individualität, Identitätsfindung und Marken.

Die Kurzzusammenfassung

«Willkommen im Einschub-Thema zur Individualität und Identität – ein paar Gedanken zum Sein und der Bedeutung einer Marke im heutigen Arbeitsumfeld. Auf der Suche nach dem ICH im WIR möchte ich für die Leser und Leserinnen einen Schritt zurückgehen. Ein Blick hinter die komplexe (oder mit der Zeit verkomplizierte) Materie des Employee-, Employer- sowie Corporate Branding und ein Aufruf zu mehr Individualität, Integrität und Offenheit.»

Im persönlichen Interview wollte ich rausfinden, wie Christina Looser zu den fünf Frechmut Essenzen  «Frech», «Mut», «Ego», «Leidenschaft» und «Tun» steht.

 

Übrigens: Die neue Auflage von «Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können» trumpft nicht nur mit dem spannenden Artikel von Christina Looser auf. 5 weitere HR Persönlichkeiten sind für die 2. Auflage dazugestossen, 12 bestehenden Gastautoren haben ihre Beiträge aus der ersten Auflage ergänzt und aktualisiert. Zudem kommt das neue Buch im hübschen Hardcover und mit vielen schönen Farbfotografien vom Fotomacher daher. Nicht schlecht, oder? Das gute Stück können Sie hier bestellen (nicht in der Schweiz wohnhafte hier).